Bill Brook

KNUST am 5. März 2016

Egal ob man daheim den Bildschirm anknipst, oder den Blick beim Schlendern über die Plakatwände streifen lässt: Allüberall singt die moderne Welt das Hohelied der Individualität. Da arbeiten wir gerne mal gegen den Trend und tun uns bei jeglicher Gelegenheit – was uns als von Natur aus volluniformierten Kollektivmatrosen leicht fällt – mit Anderen zusammen, […]

Klabauternacht am 30.Oktober 2015

Der Seemann an sich, das ist den meisten anderen Leuten ja gar nicht klar, hat schlechthin weniger Feiertage, als andere Leute. Das ist in einer Tatsache begründet, die – je nach Veranlagung – nach längerem Nachdenken, oder nach kurzer Erklärung offenbar wird. Hier die kurze Erklärung: Wir Matrosen arbeiten ja nicht, so wie andere Leute […]

Knust-Acoustics am 14. Mai 2015

Seit langen Jahren sind wir dem KNUST, dem kulturellen Siedepunkt zwischen Schanzen- und Karoviertel in Hamburgs trendigem Herzen auf’s ebenso herzlichste verbunden  Daher gab es für uns auch kein Halten und Zögern, als es an diesem Nachmittag hieß: Auf zum Vatertagskonzert auf dem Lattenplatz vor dem Knust. Kaum angekommen und den ersten Akkord angesäuselt, brandete […]

An Bord der ‚Alexander von Humboldt‘, 9. Mai 2015

Das schnittige Schiff mit den grünen Segeln ist jedem Kind der 80er ein Begriff – grüne Flaschen und Hans Hartz‘ knarziger Bariton inklusive. Aber noch heute ist die Alexander von Humboldt, obwohl sie es mittlerweile als würdige Rentnerin nunmehr etwas ruhiger angehen lässt, unter Nauthentikern ein Begriff und insbesondere für die Bürger der stolzen Hansestadt […]

Full Metal Cruise vom 11. bis 13. April 2015

Von allen luxuriösen schneeweißen Kreuzfahrtschiffen, die die Meere des guten Geschmacks durchpflügen, ist die „Mein Schiff“ vielleicht das größte, aber mit Sicherheit das lauteste. Zumindest in den Tagen, während derer an Bord die dröhnigste Party steigt, die sich – seit Bartholomew Roberts  legendärem Fest vor Widah – jemals einschiffte. Nicht nur aus rein seemännisch-professioneller Sicht […]

Schmidt Theater in Hamburg am 6. April 2015

Links zu sehen, die Vier von der Pier (Bill, Pinne, Lou und Thies) segeln mit der „Farbenfrohen Kuh“ (Lizenzgründe) los, während ihnen vom Kai aus ein tränenreicher Abschied hinterhergewunken wird.  Schön zu sehen, oberhalb des rechten Matrosen: der „Blaue Peter“, der es mal wieder rechtzeitig geschafft hat, alle an Bord zu rufen. Auch bei den […]

Zur See in Hamburg am 31. Januar 2015

Schon oft haben wir – an dieser Stelle, aber auch privat, gerne laut, stets eindringlich und immer anschaulich vor den Gefahren des ungezügelten Piratentums gewarnt. Häufig ernten wir da ungläubige Blicke und manch einer schaut uns gar mitleidig an; denn das Dasein als ehrlicher, aufrechter Mariner erscheint vielen als unspektacoolär, gar langweilig. Nun gut, eingangs […]

Scotchtoberfest am 4. Oktober 2014

Dem  Seemann sind insbesondere die Schotten lieb, die ordentlich dicht sind. Dann fährt sich’s gleich nochmal so gut durch’s Sturmgebraus dahin. Aber dichte Schotten und stürmisch-brausender Applaus – das gibt’s beim Scotchtoberfest, zu dem unser Freund MacPiet einmal  jährlich alles Schottlandnahe auch von fern zusammendudelt. Klar wollten wir dabeisein – aber wie würde man auf […]

Pirates-Festival, 29. bis 30. August 2014

Die Niedertracht offenbart sich bereits im Spielwarengeschäft. Da verkauft man Plastikfiguren unter dem Motto „Abenteuerliche Piraten-Wunderwelt“ an – dadurch sicher nicht mehr lange – unschuldige Kinder, die folglich beim nächsten Karneval mit Plastiksäbel und Augenklappe durch die Straßen yarrr-harr’n. Es sind für uns gerade jene populären trends, die unsere Aufmüpfigkeit befeuern und kein Strom ist […]

Bernstorffstraßenfest am 23. August 2014

Die Bernstorffstraße in Hamburgs Westen ist ein geschichtsträchtiges Pflaster. Hier verläuft die Grenze zwischen dem – unter Seeleuten sehr beliebten – Stadtteil Sankt Pauli und dem Bezirk Altona, der schon immer für Freizügigkeit und sonstige Liberalitäten stand … zudem lange Zeit in dänischem Besitz war und die erlauben sich ja bekanntermaßen so Einiges. So gab […]